kleio Logo

Frohe Weihnachten / Merry Christmas

Eine wunderschöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018 wünscht Ihnen, meine lieben Leser und Leserinnen, Ihre Maike Vogt-Lüerssen von Downunder.

Möge das nächste Jahr für Sie mit Gesundheit, Freude, Spaß, Liebe und netten Überraschungen gefüllt sein! Ganz besonders möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die meine Bücher und E-Books gekauft haben und mir damit ermöglichen, meiner großen Leidenschaft, der Geschichte, weiterhin nachgehen zu können.

Das Haus von Bayern — Maria von Bayern, Erzherzogin von Innerösterreich

Maria von Bayern, Erzherzogin von Innerösterreich
Maria von Bayern, Erzherzogin von Innerösterreich

Von ihrer Mutter, Anna von Österreich, der Herzogin von Bayern, die sie selbst als Erwachsene noch fürchtete, hatte sie die "Freude an kostbarem Schmuck" geerbt. Sie war zudem eine leidenschaftliche Jägerin und Reliquiensammlerin und war sich auch nicht zu fein, wie es bereits ihre Mutter bei ihr und ihren Geschwistern getan hatte, ihre Kinder wegen kleinster Vergehen selbst kräftig und häufig zu schlagen oder einzusperren. Zudem wollte sie über alles, was ihre Kinder taten, von deren Lehrern und Erziehern unterrichtet werden: "Selbst über das Unbedeutendste wollte die Erzherzogin in Kenntniß gesetzt werden ... So verlangte sie [z. B.] Aufschluß darüber, wie der Sohn [Ferdinand II.] vor Osterzeit mit dem Fasten es hatte?" Durch ihren religiösen Fanatismus und ihre Intoleranz hatte sie ihren lutherischen Untertanen – sie bezeichnete die Lutheraner in der Herrschaft ihres Schwiegersohnes Sigismund III. von Polen und Schweden zum Beispiel als "Ungeziefer" – das Leben extrem schwierig und unsicher gemacht: "Ihre evangelische Freiheit ist im Grunde nichts anderes als Ungehorsam. ... Ich wollte deßwegen gern wissen, ob etliche ihrer [der lutherischen] Köpfe quitt gegangen seyen ..." "Ferner wurde ihr beigemessen, daß ohne Vorwissen der Jesuiten ... die Geheimen Räthe nichts beschließen, die Schreiben nicht anfertigen dürften ... Nur durch sie [die Jesuiten] könne jemand zu einer Anstellung gelangen." (in: Friedrich von Hurter: Maria, Erzherzogin zu Oesterreich, Herzogin von Bayern, Schaffhausen 1860, S. 5, 23, 27, 31, 65, 71, 90, 144, 164, 250, 301)


Geboren:
21.3.1551

Gestorben:
29.4.1608

Vater:

Albrecht V. (1528-1579), Herzog von Bayern


Mutter:

Anna von Österreich (1528-1590)


Gatte/in:

ihr Onkel Karl II. (1540-1590), Erzherzog von Innerösterreich; Heirat am 26.8.1571 in Wien; sehr glückliche Ehe; im Jahr 1570 hatte ihr Onkel, Kaiser Maximilian II., geplant, sie mit Johann Sigismund Zapolya (1540-1571), dem König von Ungarn und Fürsten von Siebenbürgen, zu verheiraten. Ihre Eltern lehnten dieses jedoch strikt ab, da der vorgeschlagene Schwiegersohn Calvinist war. Maria war wie ihre Eltern erzkatholisch und religiös sehr intolerant.


Kinder:
  1. ihr Sohn Ferdinand, geboren am 15.7.1572 und gestorben am 31.7.1572
  2. ihre Tochter Anna, ihr Lieblingskind, geboren am 16.8.1573, gestorben am 10.2.1598; seit 1. Juni 1592 verheiratet mit dem polnischen König Sigismund III. (1566-1632) – sehr glückliche Ehe, diese Eheschließung war bereits im Jahr 1486 von der polnischen Königin Anna (1523-1596), der Tante des Bräutigams, eingefädelt worden; fünf Kinder, von denen jedoch nur Wladyslaw IV. (1595-1648), der zukünftige König von Polen, das Erwachsenenalter erreichte
  3. ihre Tochter Maria Christina (auch Maria Christiana oder Maria Christierna genannt) , geboren am 10.11.1574, gestorben am 6.4.1621; seit dem 6.8.1595 verheiratet mit dem Fürsten Sigismund Bathory von Siebenbürgen – sehr unglückliche Ehe, ihr Gatte hatte "eine unüberwindliche Abneigung gegen sie" (in: Friedrich von Hurter: Maria, Erzherzogin zu Oesterreich, Herzogin von Bayern, Schaffhausen 1860, S. 155); Annullierung der Ehe im August 1599 und Heimkehr nach Graz; sie starb als Klosterfrau zu Hall bei Innsbruck, wo sie im Jahr 1612 zur Oberin aufsteigen konnte
  4. ihre Tochter Katharina Renate oder Katharina Renea, geboren am 4.1.1576, gestorben am 29.6.1595; sie war mit Ranuccio I., dem Herzog von Parma, verlobt, starb aber im Brautstand
  5. ihre Tochter Elisabeth, geboren am 13.3.1577, gestorben am 29.1.1586
  6. ihr Sohn Ferdinand II., Kaiser, geboren am 9.7.1578, gestorben am 15.2.1637
  7. ihr Sohn Karl, geboren am 17.7.1579, gestorben am 7.5.1580
  8. ihre Tochter Gregoria Maximiliana, geboren am 22.3.1581, gestorben am 20.9.1597; sie trug den Namen ihrer beiden Paten, Papst Gregor XIII. und ihrer Tante Maria Maximiliana; mit König Philipp III. von Spanien († 1621) verlobt gewesen, starb im Brautstand
  9. ihre Tochter Eleonore oder Leonora, geboren am 25.9.1582, gestorben am 28.1.1620; blieb unverheiratet und starb als Klosterfrau zu Hall in Innsbruck
  10. ihr Sohn Maximilian Ernst, Hoch- und Deutschmeister, geboren am 17.11.1583, gestorben am 19.2.1616 an Epilepsie
  11. ihre Tochter Margarete oder Margaretha, geboren am 25.12.1584, gestorben am 3.10.1611; seit 1599 mit König Philipp III. von Spanien († 1621) verheiratet
  12. ihr Sohn Leopold V., Bischof von Passau und Straßburg und später Landesherr von Tirol, geboren am 9.10.1586, gestorben am 13.9.1632
  13. ihre Tochter Maria Magdalena, geboren am 7.10.1587 (NICHT 1589!, siehe: die Briefe ihrer Mutter Maria von Bayern, in: Friedrich von Hurter: Maria, Erzherzogin zu Oesterreich, Herzogin von Bayern, Schaffhausen 1860 und Susanne Helene Betz: Die innerösterreichische Erzherzogin Maria Magdalena (1587-1631) und ihre Heirat mit Cosimo II. de Medici im Jahre 1608, Wien 2008), gestorben am 1.11.1631
  14. ihre Tochter Konstanze, geboren am 24.12.1588, gestorben am 10.7.1631; seit 1605 mit ihrem Schwager Sigismund III. (1566-1632), König von Polen, verheiratet – vier Söhne und eine Tochter, darunter ihr Sohn Johann Kasimir († 1668), der zukünftige König von Polen
  15. ihr Sohn Karl, Bischof von Breslau, Bischof von Brixen und Hoch- und Deutschmeister, geboren am 7.8.1590, gestorben am 28.12.1624

Weitere Abbildungen:
Maria von Bayern, Erzherzogin von Innerösterreich, mit Familie Maria von Bayern, Erzherzogin von Innerösterreich Maria von Bayern, Erzherzogin von Innerösterreich Maria von Bayern, Erzherzogin von Innerösterreich Maria von Bayern, Erzherzogin von Innerösterreich Maria von Bayern, Erzherzogin von Innerösterreich, mit Töchtern

Lesetipps:
  • Friedrich von Hurter: Maria, Erzherzogin zu Oesterreich, Herzogin von Bayern. Schaffhausen 1860