kleio Logo

Frohe Weihnachten / Merry Christmas

Eine wunderschöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018 wünscht Ihnen, meine lieben Leser und Leserinnen, Ihre Maike Vogt-Lüerssen von Downunder.

Möge das nächste Jahr für Sie mit Gesundheit, Freude, Spaß, Liebe und netten Überraschungen gefüllt sein! Ganz besonders möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die meine Bücher und E-Books gekauft haben und mir damit ermöglichen, meiner großen Leidenschaft, der Geschichte, weiterhin nachgehen zu können.

Die Landgrafen von Hessen — Wilhelm II., Landgraf von Hessen

Landgraf Wilhelm II. von Hessen
Landgraf Wilhelm II. von Hessen

Landgraf Wilhelm II. von Hessen, "der Mittlere", war als zweiter Sohn von Ludwig II. dem Freimütigen eigentlich zum geistlichen Stande bestimmt worden, musste jedoch sein geistliches Amt niederlegen und Landgraf von Hessen werden, da sein älterer Bruder, Wilhelm I., wegen "Gemüts- und Geisteskrankheit" am 3. Juni 1493 von der Regierung abtrat.


Geboren:
29. April 1469

Gestorben:
11. Juli 1509 (er litt schwer an der Syphilis)

Vater:

Landgraf Ludwig II. der Freimütige (1438-1471)


Mutter:

Mechthild (1438-1495), eine Tochter des Grafen Ludwig I. von Württemberg († 1450)


Gatte/in:
  1. Jolanthe (oder Yolanthe) von Lothringen, die zweite Tochter des Grafen Friedrich II. (oder Ferry II.) von Vaudémont († 1470) und Schwester des Herzogs René II. von Lothringen (1451-1508); geboren um 1459 bis 1462; Heirat im November 1497 in Kassel (die Hochzeitsfeierlichkeiten währten vom 5. bis zum 13. November!); sie starb am 21. Mai 1500 an den Folgen der Geburt ihres einzigen Kindes, ihres Sohnes Wilhelm
  2. Anna von Mecklenburg-Schwerin (1485-1525), Tochter des Herzogs Magnus II. von Mecklenburg-Schwerin (1441-1503) und Schwester von Sophie von Mecklenburg-Schwerin (1481-1503), der Herzogin von Sachsen (ernestinische Linie), und von Katharina von Mecklenburg-Schwerin (1487-1561), der Herzogin von Sachsen (albertinische Linie); ihre Heirat fand am 20. Oktober 1500 statt; zehn Jahre nach dem Tod ihres ersten Mannes, des Landgrafen Wilhelm II. von Hessen, heiratete Anna zum zweiten Mal. In diesem Fall hatte sie den Gatten, Graf Otto von Solms-Laubach (1496-1522), selbst ausgesucht. Er war 11 Jahre jünger als sie. Aus dieser Ehe gingen drei Kinder hervor: Maria (1520-1522), Friedrich Magnus (1521-1561) und Anna (1522-1594).

Kinder:

aus seiner ersten Ehe:

  1. sein Sohn Wilhelm, geboren am 27. März 1500, gestorben am 8. April 1500
  2. aus seiner zweiten Ehe:

  3. seine Tochter Elisabeth, Herzogin von Sachsen (bekannt unter ihrem Namen "Elisabeth von Rochlitz"), geboren am 4. März 1502, gestorben am 6. Dezember 1557; seit dem 27. August 1515 mit dem Herzog Johann von Sachsen (1498-1537) verheiratet
  4. seine Tochter Magdalena, geboren am 18. Juli 1503, gestorben am 10. September 1504
  5. sein Sohn Philipp I., geboren am 13. November 1504, gestorben am 31. März 1567