kleio Logo

Frohe Weihnachten / Merry Christmas

Eine wunderschöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018 wünscht Ihnen, meine lieben Leser und Leserinnen, Ihre Maike Vogt-Lüerssen von Downunder.

Möge das nächste Jahr für Sie mit Gesundheit, Freude, Spaß, Liebe und netten Überraschungen gefüllt sein! Ganz besonders möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die meine Bücher und E-Books gekauft haben und mir damit ermöglichen, meiner großen Leidenschaft, der Geschichte, weiterhin nachgehen zu können.

Weblog

31/05/2008

Neues Selbstporträt von Leonardo da Vinci

Nun können zumindest die Florentiner dank des Journalisten Marco Ferri nicht mehr sagen, sie hätten niemals etwas von dem neuen Selbstporträt von Leonardo da Vinci gehört, siehe Zeitungsartikel im Il Giornale della Toscana am 22.05.08 (auf Italienisch).

Leider hatten nicht die kompetenteren Kunsthistoriker und Leonardo-da-Vinci-Experten Mark Winter und Maxime Max das letzte Wort erhalten, die hinsichtlich des Selbstporträts des großen Meisters, das von mir im Jahr 2003 entdeckt wurde, Folgendes äußerten:

Mark Winter (Art researcher of Italian Paintings of the Renaissance; Experts Inc Art, Holly Hill, Florida), am 31.10.2005: "Dear Ms. Vogt-Lüerssen, As a long time student of Leonardo's pictorial oeuvre and as an art researcher of Italian paintings of the Renaissance it is my professional opinion that you have indeed correctly identified this self-portrait as the work of Leonardo da Vinci."

Maxime Max, am 22.8.2007: "Moi je suis sur aussi que cette peinture est bien son auto portrait j'ai étudié durant deux ans son autoportrait officiel et bien d'autres peintures et oeuvres du maître et j'y reconnais bien sa signature a travers ce tableau, pour en avoir le coeur net je me suis rendu sur place voir ce tableau que j'ai pu approché au plus près grâce a mon sujet d'étude et j'en remercie vraiment les autorités sur place et la quel désolation de voir cette oeuvre déjà bien plus abîmée que sur ta photo en noir et blanc mais si seulement on pouvais faire des études et analyses sur ce tableau et enfin le déclaré à sa juste valeur autoportrait de Léonard Da Vinci, et vite entreprendre les restaurations de toute urgence ça serait une victoire pour tout les amoureux de Léonardo Da Vinci."
(Translation into English thanks again to Alexander Carril: "I'm also sure that this painting is indeed his self-portrait. I have studied his official self-portrait and other works from the master for two years and I could clearly recognize his signature through this painting. In order to clear the matter up I went personally to the gallery and saw the painting by myself. I could, thanks to the subject of the scholarship research that I'm undertaking, get in closer contact with the painting and I'm really grateful to the local authorities for giving me such authorization. I was very sad when I noticed that this work is now in a worse state than in your black-and-white picture. It would be a great achievement for all the lovers of Leonardo Da Vinci if the necessary restorations could be urgently undertaken as well as all the studies and analyses that would certify in all fairness that this is Leonardo Da Vinci's self-portrait.")

Und noch ein Tipp für Alessandro Cecchi: Eines Tages werden wir alle dorthin zurückkehren, wo wir herkamen, und es ist sehr gut möglich, dass Herr Cecchi dort Leonardo da Vinci begegnet. Es wäre doch sehr peinlich, sich ein Leonardo-Experte zu nennen und über ihn unzählige Bücher und Artikel geschrieben zu haben und ihn dann nicht einmal zu erkennen. Daher mein Ratschlag an den Kunsthistoriker Alessandro Cecchi: Schauen Sie sich das Selbsporträt sehr genau an, damit Ihnen die Peinlichkeit erspart bleibt.

Nehmen Sie sich bitte die Zeit und lesen Sie meinen Artikel über Leonardo da Vinci

Dritter Band der Sforza Serie
Buch Cover: Die Sforza III - Isabella von Aragon

Die Sforza III: Isabella von Aragon und ihr Hofmaler Leonardo da Vinci

488 Seiten, 322 Abbildungen und Stammtafeln, €49.90 (Format 21 x 27 cm)

bei amazon.de