kleio Logo

Frohe Weihnachten / Merry Christmas

Eine wunderschöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018 wünscht Ihnen, meine lieben Leser und Leserinnen, Ihre Maike Vogt-Lüerssen von Downunder.

Möge das nächste Jahr für Sie mit Gesundheit, Freude, Spaß, Liebe und netten Überraschungen gefüllt sein! Ganz besonders möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die meine Bücher und E-Books gekauft haben und mir damit ermöglichen, meiner großen Leidenschaft, der Geschichte, weiterhin nachgehen zu können.

Sonstige — Erich II., Herzog von Braunschweig-Calenberg

Herzog Erich II. von Braunschweig-Calenberg
Herzog Erich II. von Braunschweig-Calenberg

Geboren:
10. August 1528

Gestorben:
17. November 1584

Vater:

Herzog Erich I. von Braunschweig-Calenberg, (1470-1540)


Mutter:

Elisabeth von Brandenburg (1510-1558), Tochter des Kurfürsten Joachim I. von Brandenburg († 1535); nach dem Tod ihres ersten Gatten, des Herzogs Erich I. von Braunschweig-Calenberg, heiratete sie in zweiter Ehe im Jahr 1546 den Grafen Poppo XII. von Henneberg (1513-1574)


Gatte/in:
  1. Sidonie oder Sidonia von Sachsen (1518-1575); Heirat am 17. Mai 1545; keine Kinder
  2. Dorothea von Lothringen (1545-1612/21), jüngere Tochter von Christina von Dänemark († 1590); Heirat am 26. Dezember 1575; keine Kinder

Kinder:

nur illegitime Kinder:

Mindestens sieben illegitime Kinder von zwei Mätressen (fünf von den Kindern starben kurz nach ihrer Geburt oder als kleine Kinder); das Erwachsenenalter erreichten:

  1. Wilhelm, Baron von Hüven und Liesfeld, geboren am 18. oder 20. März 1567 (Mutter: Catharina van Weldam, mit der Erich II. seit 1566 eine sexuelle Beziehung hatte), am 21. März 1576 vom spanischen König Philipp II. für ehelich geboren erklärt worden
  2. Catharina, (Mutter: Catharina van Weldam); am 21. März 1576 vom spanischen König Philipp II. für ehelich geboren erklärt worden; Gattin des Genuesen Andrea Doria (in: Ludwig Timotheus von Spittler: Geschichten des Fürstenthums Hannover seit den Zeiten der Reformation bis zu Ende des siebenzehnten Jahrhunderts, Ersther Theil, Göttingen 1786, S. 238)

als Buch und E-Book
Buch Cover: Frauen in der Renaissance

Frauen in der Renaissance – 30 Einzelschicksale

seit Oktober 2017 als Buch in überarbeiteter Version bei amazon.de erhältlich, 432 Seiten, mit 304 sw Bildern, € 20,20; ISBN 978-1-5498-9445-9

ab Dezember 2014 als E-Book in überarbeiteter Version bei amazon.de erhältlich, mit 346 Bildern (davon 268 in Farbe), € 18,03